Quereinsteiger

Jobs für Quereinsteiger sind heutzutage stark gefragt, denn viele Menschen merken, dass sie ihr bisheriger Job nicht ausfüllt und sie den Quereinstieg in eine andere Branche suchen. Hier soll dieses Portal Helfen.

Quereinstieg Lehrer

Auch viele Lehrer sind Quereinsteiger. Gerade m Bereich Berufsschullehrer und allgemein im Lehramt gibt es die Möglichgkeit, auch ohne Studium ein Quereinstieg als Lehrer zu machen.

Berufe für Quereinsteiger

Wer Berufe für Quereinsteiger sucht, der kann sich in einer Jobbörse nach geeigneten Positionen und offenen Stellen umschauen. Für alle, die sich noch nicht sicher sind, ob eine neue Position oder welche Stelle überhaupt zu ihnen passt, gibt es Berufstests, die man machen kann, um zu sehen, welche Jobs zu einem passen.

Bewerbung als Quereinsteiger

Wie bewirbt man sich als Quereinsteiger? Was muss ich bei der Bewerbung beachten? All diesen Frage versuchen wir hier nachzukommen.

Hier gibt es weitere Informationen und Jobangebote für Quereinsteiger:

57 thoughts on “Quereinsteiger

  1. Christian Gritsch

    Suche den Ausstieg aus der Gastronomie und den Einstieg in Naturnahe, Soziale etc. Berufe. Auch Aussendienstmitarbeiter.

    Reply
  2. Anna Schneider

    hallo! ich habe zufällig ihre annonce entdeckt! warum wollen sie aus der gastronomie aussteigen? ich plane das gleiche… wegen lohn/umgangston usw… dürfte ich ihnen ein paar fragen dazu stellen? danke, herzlichen gruß

    Reply
  3. Dominik Fliegel

    Hallo sind zu zweit und wollen eine neue Herausforderung endlich was neues zu erreichen,
    es würde uns sehr freuen wenn jemand vielleicht eine Ahnung hat und uns kontaktiert.
    Gruss Dominik

    Reply
  4. Dirk Ap.

    Hallo, möchte gerne aus der Gastronomie aussteigen. Nur die Idee zu was neuem fehlt noch! *Dresden*

    Reply
    1. mandy

      hi,hast du es aus der gastronomie geschafft? bin grad zufällig beim durchstöbern bei dresden hängen geblieben und da musst ich mal mailen 😉

      Reply
  5. Lilli

    Bin seit über zehn Jahre im Kindi tätig, jetzt spielen meine Nerven nicht mehr mit,hat jemamnd Idee wo können Leute mit meinen Erfahrungen neu was anzufangen? Ich bin für fast für alles offen, nur im Pflegebereich das nicht. Danke

    Reply
    1. Marc

      Hey ich suche als quereinsteiger etwas im bereich Kindergarten oder Primarschule, wäre froh wenn du mir ein paar tips geben könntest, ist dies überhaupt möglich?

      Reply
  6. Felow

    Hallo bin 25 Jahre und Kfz-mechatroniker und habe absolut keine Lust mehr auf den Job (schlechte Bezahlung, Depp für alles) hat jmd eine Idee was ich machen könnte, ruhig auch Branchenfremd, und nichts mehr wo man sich die Finger dreckig, und der Körper kaputt macht und so ein Hungerslohn bekommt. Bin für jede Hilfe dankbar

    Reply
  7. Lydia

    Ich bin 29 Jahre jung, war 5 Jahre als VIP-Flightattendant beschäftigt und habe davor eine Ausbildung als Fachfrau für Systemgastronomie gemacht und viele andere Erfahrungen in der Gastronomie gesammelt.Ich habe die ganze Welt gesehen und bin auf der Suche nach einer Herausforderung die nicht unbedingt etwas mit Gastronomie zu tun hat. Freue mich über Tips und Anregungen.
    Schöne Grüße aus tü/stuttgart

    Reply
    1. Andreas

      Hi Lydia, bist Du immer noch auf der Suche? Wäre etwas im Nahrungsergänzungsmittel Bereich etwas für Dich? Mit deiner Erfahrung könntest Du bei uns einen guten Neustart machen.

      Die besten Grüße

      Andreas L.

      Reply
  8. Sven

    Hallo,
    ich bin in der Gastronomie tätig und werdender Vater. Mein Traum ist ein geregelter Altag indem ich meine Familie und vorallem mein Kind auch mal zu Gesicht bekomme. Überstunden sind nicht das Problem sondern die ausnahmslos, schlechte und zu späte Bezahlung, die allgemeinen Arbeitszeiten und die Bedingungen am Arbeitsplatz. Ich bin es satt bis morgens 2:00 Uhr zu arbeiten um am nächsten tag um 9:00 Uhr wieder auf der Matte zu stehen. Umschulungen habe ich auch in Betracht gezogen welche aber aus finanziellen Gründen nicht in Fragen kommen. Wenn jemand eine Idee oder gar ein Angebot hat, ich bin für alles offen. Ich wohne derzeit in Berlin.

    MfG

    Reply
    1. Monique

      Wenn dein Post auch schon einige Jahre zurück liegt – hast du eine Lösung gefunden? Wir, also mein Mann und ich stehen derzeit zum zweiten mal vor diesem Problem (allerdings sind unsere 2 Mäuse nicht erst unterwegs, sondern schon da).

      Reply
  9. Jason

    Ich bin 25 jahre alt und gelernter Kraftfahrzeugmechatroniker. Habe danach ein weiteres Jahr in der Branche gearbeitet und war jetzt zwei jahre in einer großen Elektronikfirma als Maschinenführer (Leiterplattenfertigung) und Schichtleiter tätig. Leider hatte ich nur einen befristeten Vertrag der aufgrund Betriebswirtschaftlicher Gründe nicht verlängert wurde.

    Jetzt möchte ich etwas ganz anderes machen. Ich bin sehr kreativ und künstlerisch begabt und liebe es zu Reisen und die Welt zu erforschen. Photografie finde ich unheimlich spannend. Auch Journalismus würde mich interessieren.

    Gibt es da für Quereinsteiger reelle Chancen?

    Liebe Grüße…

    Reply
  10. Jessica Petermann

    Ich habe 14 Jahre als Art Direktorin für eine große Werbeagentur gearbeitet.
    Danach 6 Jahre als selbstständige im Packungsdesign und für Agenturen.
    Jetzt wird es Zeit für eine neue Herausforderung. Ich würde gerne meine jahrelange
    Berufserfahrung weitervermitteln. An der Grundschule meines Sohnes habe ich Projekte
    zum Thema Medien, Werbung und Medienkompetenz angeboten, diese wurden gut angenommen. Aber wie daraus ein neues Aufgabenfeld erschließen?
    Interne Schulungen und Weiterbildungen habe immer auf freiwilligenbasis und aus Engagement geleistet. Habe aber keine pädagogische Ausbildung.
    Gibt es Angebote oder Wege die ich noch nicht gefunden habe?
    Ich würde mich sehr über Antworten freuen.

    Reply
  11. Nicole

    Hallo ich bin auch seit 12 Jahren in der Hotellerie tätig und möchte nun endlich den Absprung aus der Gastronomie schaffen. Endlich ein geregelten Arbeitsalltag haben und frei haben wie mein Freund. Jemand eine Idee. Bin offen für alles.
    Mich würde ne Assistentin Stelle reizen da ich im moment auch eine weiterbildung dazu absolviere. Falls jemand eine Idee hat bitte melden.

    Liebe Grüsse
    Nicole

    Reply
  12. Georg

    Hi, ich bin seit 23 Jahren als Fahrlehrer und Dozent tätig. Ich möchte schon seit längeren was anderes machen weil die Auftragslage in meinem Beruf mehr als dürftig ist. Wenn jemand eine Idee zum Quereinstieg in einen anderen Beruf oder gar Arbeit für mich hat, wäre ich sehr dankbar.

    Reply
  13. Tim

    Hallo ich bin seit einigen Jahren als gelehrnter KFZ-Mechatroniker tätig,ich merke immer wieder aufs neue das es mir absolut keinen Spaß mehr macht mir die Finger dreckig und den Rücken krumm zu machen für einen Lohn wo andere nicht einmal Morgends aus dem Bett steigen . Ich intressiere mich sehr für den Einzelhandel oder ähnliche Tätigkeiten, wenn jemand eine Anregung oder Ideen hat möge er sich bitte melden , ich bin für jede Hilfe dankbar ! (WITTEN , NRW)

    Reply
  14. Daniel B.

    Hallo, ich bin 24 Jahre alt, habe Erzieher gelernt und im Sommer leider eine Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten abrechen müssen. Zur Zeit arbeite ich als Gruppenleiter in einem Hort. Mir gefällt diese Tätigkeit leider nicht. Ich hätte echt Interesse daran am PC zu Arbeiten, auch gerne mit Kundenkontakt und z.B Telefonate annehmen etc. Komme aus 31028 Gronau. Falls wer eine Idee hat, bitte melden.

    Reply
  15. Sascha

    Hallo alle miteinander!

    Ich bin 29 Jahre jung, ausgelernter Kfz-Mechatroniker sowie Industriemechaniker.
    Schon im ersten Lehrjahr der ersten Ausbildung merkte ich, dass mir das Handwerk bis zur Rente nicht den inneren Frieden bringen wird, wie z.B. ein sozialer Beruf.
    Dem entsprechend sieht auch mein bisheriger Lebenslauf aus (schon 9 verschiedene Firmen in 12 Jahren!!!)
    Habe schon oft gehört, dass mir ein Job in diese Richtung ziemlich gut passen würde, doch die Agentur für Arbeit drückt mich immer wieder in diese Schiene zurück und das stimmt mich sehr traurig!
    Ich wünsche mir schon Jahre aus diesem Kreis auszubrechen, doch die Frage ist immer wieder WIE?!
    Nun probiere ich es hier und freue mich schon heute auf Tipps von euch!
    Vielleicht gibt es ja jemand da draussen, der dies liest und einen Plan für mich hat, wie man aus diesem Kreis ausbrechen kann!?

    In diesem Sinne

    Reply
  16. Jenny

    Ich bin 26 Jahre alt, bin Physiotherapeutin und seit ca nem guten halben Jahr Berufsunfähig aufgrund eines Arbeitsunfalls während einer Therapie 🙁
    Momentan halte ich mich mit einem Teilzeitjob als Verkäuferin über Wasser, was aber absolut nicht Meins ist aufgrund der Arbeitszeiten und Bezahlung. Ich bin auf der Suche…offen für sehr viele Bereiche und bin bereit mich Weiter-& Fortzubilden als Quereinsteiger.
    Aufgrund meiner Verletzung kann ich mein linken Arm nicht mehr voll belasten, d.h. schwere Dinge tragen oder viel Druck ausüben geht einfach nicht mehr!

    Mir ist es wichtig das ich voran komme und spaß in meinem Beruf habe…über alles andere kann man reden 🙂 *Stuttgart*

    Vielen lieben Dank

    MfG

    Reply
  17. Ezna

    Ich bin von Beruf Krankenschwester und habe die letzten 13 Jahre in den USA gelebt und gearbeitet, allerdings würde ich gerne in eine andere Fachrichtung als Quereinsteiger gehen uns zwar im Bereich Medien/Reporter. Haben Sie einen Tip für mich? Vielen Dank!

    Reply
  18. Jana F.

    Hallo,

    Ich bin 23 Jahre jung und komme nach nur 6 Jahren im sozialen Bereich als medizinische Fachangestellte und Gesundheits,- & Krankenpflegerin einfach nicht mehr weiter…
    Möchte nichts mehr mit Krankheiten, Tod und massivem Personalmangel zu tun haben und suche daher einen Quereinstieg im kreativen/kommunikativen Bereich…
    Habe keine konkrete Vorstellung, bin sehr flexibel und anpassungsfähig.

    Ich würde mich sehr über eine Reaktion freuen!
    Lieben Dank.

    Reply
    1. Firefox

      Hallo Jana ,

      Ich würde gerne mit dir näheres besprechen zwecks deinem Wunsch eines Quereinstiegs ?
      Oder hat sich mittlerweile deine Berufliche Situation verändert .
      Ich würde mich freuen wenn du dich meldest .
      Mit freundlichen Grüßen
      J.Schupp

      Reply
  19. Jon D.

    Hallo
    Arbeite seit 4 Jahren auf dem Bau möchte
    Aber langsam was anderes machen komme
    Mit dem Umgang nicht mehr klar brauche
    Nen Tapeten Wechsel weiß aber nicht wie
    Ich da weg komme auch wegen kosten .
    Würde gerne in denn sozialen Bereich gehen
    Freue mich über Reaktionen

    Reply
  20. Sunny

    Hallo!
    Ich arbeite seit fast 6 Jahren als Holzspielzeugmacherin und male da Figuren an.
    Ich bin sehr unglücklich, da ich auch auf Leistung arbeiten muss. Das setzt mir echt zu. Ich habe eine sehr monotone Haltung und dies merke ich nun im Arm und Nacken-/Rückenbereich.
    Ich möchte gern etwas anderes machen, raus aus der monotonen Haltung.
    Ich habe schon bei Jobbörsen geschaut, aber die meisten Anbieter sind private Arbeitsvermittlungen, die richtig teuer sind.
    Was kann ich tun? Wo kann ich mich bewerben?
    Ich möchte nicht in ein Büro. Ich denke, da wäre die Körperhaltung nicht viel anders.

    Reply
  21. Mathias

    Hallo und guten Tag ich bin 24 Jahre alt und momentan in der Gastronomie tätig
    Gelernt habe ich Koch und Fachkraft im Gastgewerbe würde jetzt aber gerne was anderes machen als Koch ich bitte dringend um Hilfe ich danke vielmals im voraus

    MfG Mathias

    Reply
  22. Sabine

    Hallo und guten Tag,

    ich bin 34 Jahre jung und gelernte Restauranfachfrau.
    Nach meiner zweiten Selbststängikeit würde ich nun gerne etwas anderes machen.
    Eventuell im Vertrieb?
    Bin flexibel, anpassungsfähig, redegewand……….

    Ich würde mich sehr über eine Reaktion freuen
    MFG

    Reply
  23. Charline

    Hallo alle miteinander,
    Ich komme aus Bremen,bin 21 Jahre jung und gelernte Friseurin.
    Da bekanntlich jeder weiß das man in diesen Job nicht unbedingt über Geld spricht,möchte ich nun gerne in Hamburg als Quereinsteiger Fuß fassen.
    Ich bin flexibel und anpassungsfähig.
    Hoffe ihr könnt mir helfen und danke schon mal im voraus 🙂

    Reply
  24. stavros

    hallo und ein guten Tag ich bin 44 Jahre alt und momentan auf Arbeitssuche
    seit zehn arbeitete ich als Werkschutz Mitarbeiter.
    ich möchte gerne etwas anderes machen raus aus der monotonen Haltung, und suche daher einen Quereinstieg ihn allen Bereichen.
    Habe keine konkrete Vorstellung, bin sehr flexibel und anpassungsfähig.

    Ich würde mich sehr über eine Reaktion freuen!
    Lieben Dank.

    Reply
  25. Sonja A.

    hallo ihr suchenden!
    ich bin 30 und im handwerk “groß” geworden, macht auch spaß, aber 2004 bin ich dann in den einzelhandel gerutscht und 2012 habe ich nach acht jahren die stelle gewechselt, leider…. aber ich hatte eine teilzeitstelle und konnte leider keine großen sprünge machen und habe mich vorher schon immer umgeschaut aber es lag denn doch an der bewerbung die ich bis dato immer getippt habe und da ich das dann mal geändert habe mit guter hilfe, hat es geklappt mit einer vollzeitstelle. leider muss ich festellen das mir das nicht zusagt, womit ich erst nicht gerechnet habe und mich anfangs tierisch gefreut habe was neues anzufangen und neue erfahrungen zu sammeln mich quasi Positiv zu verändern.
    nun suche ich nach was neuem, gern auch was branchenfremdes, und als quereinsteiger fuß zu fassen wird absolut nicht einfach, aber wenn man es wirklich will, klappt das auch, so ist mein motto! aber erstmal was passendes finden wo man sich mit identifizieren kann und wo man hinter steht! habt ihr alle schon was gefunden? wenn ja, wer kann mir da etwas hilfe geben ? ich freue mich auf eure antworten und kann nur sagen, das mir in meinem aktuellen job eine weiterbildung geholfen hat , dank meines ehemaligen chefs, sonst hätte ich diese schule nie kennen gelernt! viele grüße!!!

    Reply
  26. Steve.V

    Hallo zusammen!!

    Auch ich bin gelernter Gastronom und seit Jahren in dem Beruf als Restaurantfachmann tätig, ich habe 2 Kinder im alter von 5 und 2 Jahren meine Freundin ebenfalls in der Gastronomie tätig. Irgendwann kam der Punkt wo ich mir dachte warum muss mein Privates leben so unter meinem Beruf leiden ( keine Zeit für die Kinder keine Zeit für die Familie ) aufgrund der unregelmäßigen Arbeitszeiten beginn um 10 Uhr bis zum geht nicht mehr, auch ich wäre über Hilfe und einen Rat was ich tun kann sehr Dankbar da auch ich den Absprung aus der Gastronomie endlich schaffen will, um wieder einen geregelten Tagesablauf zu bekommen und Finanziell endlich mal einen Schritt nach vorne machen möchte.

    Jede Antwort und Rat sind Herzlich willkommen

    Reply
    1. Andreas

      Hallo Steve,

      hast Du Dir schon einmal überlegt in Richtung Network Marketing zu gehen? Kein anderer Bereich verschafft es Dir durch Nebentätigkeiten Dir langsam ein zweites Standbein zu bauen. Der Einstieg ist meist unter 1000€ möglich und verhilft Dir mit kostenlosen Schulungen, dein Leben selber in die Hand zu nehmen. Wenn Du Fragen hast, bin ich gerne bereit dich ein bisschen zu informieren. Gerne auch unverbindlich. LG Andreas L.

      Reply
  27. Patrick

    Hallo zusammen,
    bin 27 Jahre und gelernter Fliesenleger.
    Auch ich möchte vom Handwerk weg, weil die Bezahlung grotten schlecht ist ( Berlin ).
    Wenn man paar Jahre weiter denkt, kann ich diesen Job körperlich auch nicht mehr machen.Deswegen denke ich lieber jetzt um als später.
    Hab mich schon umgeschaut wo man als Quereinsteiger reinrutschen könnte aber leider nichts gescheites gefunden.
    Jemand eine Idee bzw. Vorschlag wo man sich mal erkundigen könnte bin recht offen für alles.
    Gruß Patrick

    Reply
  28. Lisa

    Hallo miteinander!
    Ich bin 26 Jahre alt und möchte meinem Leben eine neue Richtung geben.
    Ich habe nach meinem Realschulabschluss eine Ausbildung zur Chemikantin gemacht und anschließend als Chemikantin und Chemielaborantin in verschiedenen Bereichen gearbeitet. Ich merkte schon während der Ausbildung, dass der Beruf der Chemikantin nichts für mich ist, habe aber dennoch die Ausbildung gut abgeschlossen und 19 Monate in der Chemiebranche gearbeitet. Im Sommer 2008 meldete ich mich schließlich an einem Erwachsenenkolleg an und holte mein Abitur nach (Schnitt 2,3). Ab dem Wintersemester 2011/12 studierte ich nun an der Universität Duisburg-Essen. Zunächst ein Semester Mathe, dann drei Semester Physik.
    Zurzeit weiß ich nicht mehr weiter, weil ich gemerkt habe, dass mich die Naturwissenschaften nicht glücklich machen und auch nach einiger Zeit etwas langweilen. Weiter zu studieren kommt nicht in frage, da ich auf Geld angewiesen bin und bei einem erneuten Studiengangwechsel kein BaföG mehr bekomme.
    Meine Interessen sind sehr vielfältig und ich bin sehr motiviert und begeisterungsfähig. Ich lerne schnell, bin verantwortungsbewusst, zuverlässig, sehr kreativ und ich schreibe sehr gerne. Darüberhinaus besitze ich einen Gabelstapler- und einen Kranführerschein, grundlegende Kenntnisse des Programmierens, gute allgemeine Computerkenntnisse (MS Office), gute Englischkenntnisse und ich kann gut Zeichnen.
    Ich bin grundsätzlich für viele Tätigkeitsfelder offen, habe aber Probleme damit, jeden Tag das gleiche zu tun.

    Ich bedanke mich schon mal im Voraus für alle Ratschläge und Hilfestellungen!

    Reply
  29. Sven

    Hallo mein Name ist Sven.

    Ich bin dieses Jahr zweimal am Knie (2. Kreuzbandriss) operiert worden.
    Da mein erlernter Beruf (Schreiner), aufgrund dieser Verletzung leider nicht mehr in Frage kommt, bin ich auf der Suche nach einer neuen Herausforderung.
    Bin jetzt schon seit neun Monaten zu Hause und dringend auf der Suche nach einer neuen Beschäftigung. Habt Ihr Tipps oder Anregungen die mir eventuell weiter helfen?

    Ich bedanke mich für jede Hilfestellung schon mal im Voraus.

    Beste Grüsse Sven

    Reply
  30. Sandra

    Hallo zusammen,

    mein Name ist Sandra, ich bin 24 Jahre alt und lebe im schönen Hamburg. Bin gelernte Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte und arbeite derzeit in einem großen Inkassounternehmen. Habe bereits selbstständig zwei Jahre eine Inkassoabteilung (in einer Anwaltskanzlei) geleitet und bin momentan als Coach deutschlandweit im Inkassobereich bei einer großen Firma tätig. Ich bin gut in meinem Job und mir steht einem weiteren Aufstieg nichts im Wege. Jedoch habe ich den riesen großen Drang auszubrechen und endlich meiner kreativen Ader freien lauf zu lassen! Ich bin schon richtig frustiert! Sei es im Bereich Marketing, Film, Fotografie, oder oder oder… Wenn ich nochmal könnte würde ich Modeatorin, Schauspielerin, Modedesignerin, Fotografin werden wollen..

    Jem. Tipps?

    Viele Grüße

    Reply
  31. Jörg

    Grüezi zusammen
    Ich bin in der misslichen Lage, dass ich aus gesundheitlichen Gründen meinen erlernten Beruf als Landschaftsgärtner nach 20 Jahren an den Nagel hängen musste.
    Der Arzt hat nach einer Rückenoperation mir den Rat gegeben, keine körperlich, schwere Aktivität mehr auszuführen. Auch die eingeschaltete IV ist zum gleichen Schluss gekommen.
    Jetzt bin ich auf der Suche nach einem neuen Beruf, den ich lernen kann.
    Hat jemand eine Idee oder einen Rat wo ich ansetzen soll?

    Bin für jede Idee dankbar

    Reply
  32. Andrea

    Hallo,

    ich,gelernte Rechtsanwaltsgehilfin die nun seit mehr als 12 Jahren aus ihrem Job raus ist – aufgrund der Elternzeit – bin auf der suche nach einer Schulung, einem Seminar zur Friseurin. Das klingt für viele vielleicht merkwürdig, weil man in dem Beruf im allgemeinen nicht viel verdient. Aber ich bin “ein kreativer Kopf”. Eigentlich schon immer gewesen. Ich habe mich nur damals, bei der Berufswahl, von dem einen oder anderen beeinflussen lassen und den für mich falschen Beruf gewählt. Ich geniesse die Elternzeit, aber jetzt wird mein Kind langsam flügge und ich möchte unbedingt wieder ins Berufsleben zurück. Am liebsten wäre mir ein kreativer Beruf. Ich habe viele Ideen, meine Kreativität in dem Beruf der Friseurin umsetzen zu können. Für ein Studium im Kunstbereich bin ich zu alt (41 Jahre). Und viele Chancen hab ich nicht mehr. Und da ich, wie ich es bereits gemerkt habe aufgrund der vielen Absagen auf meine Bewerbungen im Sekretariatsbereich, einfach zu lange aus meinem Job raus bin wäre ein Neuanfang geradezu perfekt.
    Wer kann mir da weiterhelfen bzw. Tipps geben, ob es Schulungen/Seminare oder dergleichen im Raum Hamburg gibt?!

    Reply
  33. Simone

    Ich bin sehr froh nicht alle zu sein, mit meinen Problemen. Die Verzweiflung die auch mich umtreibt ist hier in den meisten Posts zu lesen. Traurig das es Menschen so schwer gemacht wird die Branche zu wechseln.

    Reply
  34. Ahmet

    Hab den kfz mechatroniker personenkraftwagentechnik gelernt und mòchte was anderes machen Hungerlohn

    Reply
  35. Bella

    Hallo zusammen,

    ich bin Wirtschaftsingenieurin und suche den Quereinstieg als Research Assistant in der Markt- und Sozialforschung oder was mit Marktforschung zu tun hat. Probiert habe ich es über die Schiene Projektmanagement, weil ich in diesem Bereich eine Zertifizierung vorweisen kann. Ich bin auch ein kreativer Typ. Und die ersten Jobs waren nix . Ich würde auch eine Ausbildung zur FAM machen, aber die Vergütung ist zu gering, dass ich Wohnung, Auto, etc. bezahlen kann. Bei Iniativbewerbungen bekommt man nur Absagen, weil kein Mensch sich vorstellen kann, warum man in diesem Bereich wechslen möchte.
    Habr ihr eventuell Ideen, Anregungen: Wäre für jede Hilfe dankbar.

    Liebe Grüße, Bella

    Reply
  36. Bella

    sorry, ich meinte : die Vergütung ist zu gering, dass ich NICHT alles bezahlen kann. Eine Umschulung bekomme ich nicht, da ich vor dem Studium eine Lehre bereits absolviert habe.
    Leider ist bisher alles schief gelaufen und ich habe jetzt erst gesehen, dass dieser Beruf genau der richtige für mich wäre. LG, bella

    Reply
  37. Hannah

    Hallo miteinander,

    beim Recherchieren habe ich dieses interessante Portal endtdeckt . Nach einer gewissen Einesungszeit möchte ich nun auch etwas zu mir und meinen beruflichen Veränderungswünschen schreiben.
    Ich habe ein abgeschlossenes Sozialpädagogikstudium (Bachelor) und beende in absehbarer Zeit mein Anerkennungsjahr zur Erlangung der staatlichen Anerkennung. IM Laufe meiner praktischen Arbeit, habe ich jedoch festgestellt, dass der soziale Bereich mir nicht so zusagt, wie ich einst dachte. Vermutlich geht es vielen anderen genauso, die frisch aus dem Studium kommen und dann den klassischen “Praxisschock” erleben. Tja, so geht es mir, mehr oder minder.
    Nun bin ich am Überlegen, wie ich mich beruflich umorientieren kann. Ich stelle mir etwas im Bereich Verwaltung/ Beratung vor , wo man hauptsächlich Bürotätigkeiten verrichtet, aber auch Kundenkontakt hat.
    Gibt es unter euch jemanden, der aus der sozialen Arbeit (oder aus einem atverwandten Bereich) ausgestiegen und in ein ganz anderes Berufsfeld gewechselt ist?
    Ich würde mich sehr gern diesbezüglich etwas austauschen!

    Liebe Grüße
    H.

    Reply
  38. Nowack

    Hallo,
    Ich suche einen Job als Quereinsteigerin.
    Bisher habe ich Erfahrungen Beruflich als:
    Verkäuferin und Hauswirtschafterin, sowie Praktikanten Erfahrungen in:
    Verkauf und Tiermedizinischen bereich.
    Jetzt würde ich gern etwas neues wagen in Richtung:
    Büroangestellte, Tierpflegerin, Call-Center.. oder sogar Heimarbeiten am PC.

    Reply
  39. Alister

    Hallo,

    ich bin 31 Jahre alt habe einen B. Sc. in Informatik und eine Berufsausbildung als Elektroniker. Ich habe ca. 4 Jahre Berufserfahrung als Software engineer in verantwortungsvollen Positionen. Mit meinen Fähigkeiten bin ich zur Zeit zwar sehr gefragt und die Verdienstmöglichkeiten sind auch sehr gut. Aber mir gefällt die Art der Arbeit nicht mehr. Ich habe manchmal das Gefühl, dass ich lediglich meine Gehirnkapazität gegen Geld vermiete. Ich bin auf der Suche nach einem eher abwechslungsreicheren Job, bei dem es nicht hauptsächlich um geistig anstrengende Problemlösungen geht sondern auch andere Fähigkeiten gefragt sind.
    Vielleicht habt ihr ja Ideen.

    LG, Aleister

    Reply
  40. Mandy

    Hallo,

    ich bin 28 und möchte gern meiner branche den rücken kehren.
    ich habe in der Metallbranche Teilezurichter gelern, aber da nie erfahrungen gesammelt.
    seit nun fast 10 jahren arbeite ich in der Hoterlerie/Gastronomie als Zimmerfrau/Hausdame.
    ich bin zwar noch jung aber es ist eine körperlich anstrengende arbeit und möchte daher eine weniger körperlich anstrengende tätigkeit in betracht ziehen und vorallem geregelteren und familienfreundlicheren Arbeitszeiten.

    lg Mandy

    Reply
  41. Melanie

    Hallo…..

    Ich bin 34 Jahre alt und arbeite seit fast 16 Jahren als Medizinische Fachangestellte,
    jetzt würde ich gern ein neue Herausforderung finden, gern ein Job im Büro ( Krankenkasse, Personalvermittlung, Assistentin usw. )….. Vielleicht hat hier ja jemand eine Idee oder einen Job?!
    Liebe Grüße
    Melanie

    Reply
  42. Sabine

    Hallo,

    mein Mann 31,ich 28 seit wir 18 sind in der Hotellerie.Haben beide Restaurantfach gelernt und kommen jetzt an einen Punkt an dem wir nicht weiter wissen.Mein Mann ist sehr empathisch uns sozial und hat schon mal an Lehrer gedacht, ich bin ein Organisationstalent,doch als Veranstaltungskoordinator verdient man noch weniger als jetzt schon.
    Würden gerne mehr Zeit für uns haben wollen, sind belastbar, jedoch geregelte Zeiten sind ein Traum.
    Suchen entweder bei und in Berlin oder in der Nähe von Regensburg.

    Wenn ihr etwas wisst freuen wir uns von euch zu hören

    LG Sabine

    Reply
  43. Markus R.

    Hallo allerseits,

    ich bin Markus, bin 21 Jahre jung und gerade mit meiner Ausbildung bei der Deutschen Post fertig wo ich leider aus Betrieblichen Gründen nicht übernommen werden konnte, ich suche jetzt Händeringend nach einem Job in einem anderem Bereich, wo ich auch noch Zeit für meine Privates Leben habe und nicht bis um 18-18:30-jeden Tag draußen rumgurken muss.

    Ich bin sehr zuverlässig, und arbeite wirklich sorgfältig und Effizient und bin auch ein absoluter Teamplayer und kann gut mit Menschen reden und auch Überzeugen!

    Ich suche einen Job mit guter Bezahlung mind. 12€ die Stunden muss schon drin sein und bitte Festgehalt nicht „nur“ Provisionsbasis!

    Lg, Markus

    Reply
  44. Fabian

    Hallo zusammen,
    Ich bin 23 Jahre alt und seit meinem 15. Lebensjahr und der Gastronomie tätig.
    Mittlerweile hab ich es satt als kich zu arbeiten, die Arbeitszeiten sind scheisse die bezahlung ist scheisse die gäste sind scheisse^^ ich hab mittlerweile einen regelrechten Hass auf die Gastronomie bekommen und will so schnell wie möglich raus. Nur kommt jetzt mein Problem ich weiss einfach nicht was ich machen kann / soll. Ob ich eine neue Ausbildung anfangen soll oder als quereinsteiger durch starten soll … wenn ja könnt ihr mir vll ein paar Ideen geben was es da so für Möglichkeiten gibt?
    Ich bin wirklich verzweifelt….

    Mfg

    Reply
    1. Vita

      Guten Abend!

      Ich möchte mich auch nun umorientieren. Bin 29 und ausgebildete Fremdsprachenkorrespondentin, 2 Jahre Auslandserfahrung. Ich habe bis vor kurzem als Sachbearbeiterin für Export gearbeitet und manchmal echt gedacht ein Spinnenwebe zwischen mir und dem PC gesehen zu haben, weil der Job so langweilig ist. Ich bin ein flexibler, offener und kommunikativer Mensch. Ich tanze leidenschaftlich gern (und anscheinend gut, da ständig kommplimente bekomme). Ich bin auch kreativ und voller Ideen (Choreografien, Flashmobs, Kostüme, Werbung….usw.) Eine Umschulung kommt für das Arbeitsamt nicht in Frage. Nun ist meine Frage wo und wie ich Quereinsteigen könnte. Ich bin bereit europaweit umzuziehen und neues zu lernen.

      LG
      Quereinsteiger

      Reply
  45. claudio

    Nun das ist wie mit der Mafia einmal eingestiegen kommt man nur wieder schwer raus
    Den Jeder der nichts kann, ist und wird geht in die Gastronomie , aber versuche mal als gelernter Koch Kellner mit 30 Jähriger Erfahrung in Hotel ,Restaurants im Inland , sowie Ausland auf Fluss und Kreuzfahrtschiffen in eine andere Berufsparte zu wechseln da heist es immer nur gelernte mit Erfahrung ,( jajajaj in der Gastro muss man ja nichts können ) ist ja klar das man auch unten beginnt und sich hoch arbeitet aber die steine die einen in den weg gelegt werden sind oft schwer zu überwinden
    Ehrlich gesagt mich kotzt diese ganze Scheiße echt schon an .

    Hätte Ich damals auf meine Mutter gehöööööört

    Reply
  46. shoto

    Hallo!

    gut das ich auf diese Seite gestoßen bin, so sieht man das man mit seinem Problem echt nicht alleine ist, ich hab 7 verzweifelte Jahre im Büro gearbeitet, anfangs als Auftragsabwickler, dann 5 Jahre als Konstrukteur, habe dann gemerkt das mich das noch immer nicht erfüllt und stellte fest das ich am liebsten einen Job machen würde der NICHT in einem Büro vor dem Bildschirm ist. Aber wenn man bedenkt man hat 2 Lehrabschlüsse (Büro und Konstukteur) und kann damit nichts anfangen weil es einem nicht glücklich macht…eine umschulung zum werkstoffprüfer hat das ganze schon sehr verbessert, viel draussen unterwegs gewesen, auf baustellen, montage, es machte alles viel einfacher. lange rede kurzer sinn, man muss sich dem Jahrelangem Berufswunsch mit verbundenheit zur Natur widmen, wie erklärt man mit solchen qualifikationen in einem Betrieb als Helfer in einer Gärtnerei oder Baumschule (helfer weil in diesem gebiet leider keine qualifikationen vorzuweisen sind) tätig sein will und einem das beruflich mehr als nur erfüllen würde?!
    ich denk mir auch “hätt ich nur auf meine utter gehört und eine landschaftsschule besucht,…

    Reply
  47. Andre

    Guten Abend zusammen,

    ich 28 Jahre Stellv. Küchenleitung in einem Seniorenzentrum suche den weg aus der Gastronomie.
    Arbeite seit 2009 in der Gastronomie, mein Problem ist das ich einfach keinen Antrieb mehr finde in der Küche und eine neue Herausforderung suche.

    Vielleicht hat ja jemand eine Idee was man machen könnte, Vorstellungen habe ich schon, aber vielleicht hat jemand noch eine Idee und kann mir etwas Helfen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Reply
  48. Steffi

    Hallo

    Ich bin 32 Jahre alt und arbeite seit 13 Jahren im Zahnmedizinischen Bereich. Ich habe diverse Fort- und Weiterbildungen besucht, die den Beruf interessanter gestalten haben. Nach 12 Jahren in einer Praxis in der ich dann keine Zukunft mehr sah, hatte ich mich entschlossen mein Glück in einer neuen Praxis zu finden.
    Es gestaltet sich jedoch sehr schwer einen Betrieb zu finden, indem man wieder Spaß an der Arbeit empfindet.
    Ich würde auch gerne eine ganz neue Richtung einschlagen als Quereinsteiger. Ich bin da eigentlich für alles offen. Ist nur wirklich schwer etwas zu finden.

    Wenn ihr einen Tipp, Ratschlag oder sogar ein Jobangebot habt, freue ich mich über eure Reaktionen.
    LG Steffi

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *