Bewerbung

Wie läuft eine Bewerbung für einen Quereinsteiger ab? Was muss ich im Bewerbungsschreiben beachten?

Grundsätzlich sind alle Bewerbungen nach den bekannten Mustern aufzusetzen. Frage dich, was der Personaler auf der anderen Seite von dir wissen sollte und schreibe diese Informationen in deine Bewerbung. Überzeuge, dass du der richtige für den Job bist!

Wer versuchen hier demnächst ein Bewerbungsmuster für Quereinsteiger zu veröffentlichen.

9 thoughts on “Bewerbung

  1. Jenny B.

    Hey, ich bin 29 Jahre alt, gelernte Rechtsanwaltsfachangestellte und arbeite nunmehr seit ca. 7 Jahren als Sekretärin.

    Ich würde mich unwahrscheinlich gerne beruflich umorientieren, da mich die reine Bürotätigkeit nicht mehr erfüllt.

    Leider weiß ich aber nicht, welche Berufe für mich als Quereinsteiger infrage kommen. Großes Interesse habe ich, unter Menschen zu sein. (Erzieherin, im Krankenhaus, im öffentlichen Dienst, Laborauswertungen etc. )

    Die meisten Berufe sind nur mit absolvierter Ausbildung oder Studium möglich soweit ich weiß; Abendschule gibt es meist dafür nicht und beruflich und finanziell wieder bei null anzufangen, kann ich mir nicht leisten.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn jmd. einen Berufstip für mich hat, indem ich Kreativ und offen sein kann.

    Danke im Voraus

    Reply
    1. tina

      Hallo, bin auch gelernte Rechtsanwaltsfachangestellte und habe die Nase voll von diesem Beruf! Ich brauche Veränderung, weiß aber nicht genau wie und wo. Die Branche zu wechseln scheint jedenfalls nicht so einfach wie gedacht. Ich hätte studieren gehen sollen, aber jetzt (werde dieses Jahr 28) scheints dafür zu spät zu sein (und finanziell nicht möglich!).

      @Jenny B: An was hast du denn so gedacht?

      Reply
  2. Sandra

    Hallo.
    Ich habe einen Realschulabschluss, danach eine Ausbildung zur Restaurantfachfrau gemacht . Leider haben sich die Pläne geändert und für mich persönlich ist Gastronomie nichts, ich möchte mich gerne beruflich verändern.

    Bin 27 Jahre jung.
    Ich komme aus Bochum und besitze den Führerschein Klasse B.
    Wenn irgend jemand diesen Beitrag liest, der mir helfen oder einen Tipp geben kann, dann immer zu :)
    Ich bin hilfsbereit, freundlich, fleißig, sehr lernfähig (in kurzer Zeit), wissbegierig, zielstrebig und zuverlässig.
    Also bitte, bitte melden :)

    Reply
  3. Draheim Sigrid

    Hallo,
    ich bin eine gelernte Altenpflegerin und suche nun eine neue Herausforderung da ich mich in meinem Beruf nicht mehr all zu wohl fühle. Gerne würde ich etwas Handwerkliches tun , auf Reisen gehen. Ich bin sehr flexibel und allem neuen offen gegenüber. Mit freundlichen Grüßen, S. Draheim

    Reply
  4. Anonym

    Hallo ….
    ich arbeizte zur Zeit in ungekündigter stelle ,als Landscahftsgärtnerin und würde gern im Raum Rhön/Grabfeld eine Stelle finden ,in der ich auch im Winter beschäftigt bin .ich habe Erfahrung im Einzelhandel

    mir liegt der Umgang mit Menschen ,ich liebe sport und Musik…

    vielleicht hat ja jemand eine Tipp und oder sogar einen Job

    Reply
  5. Lisa

    Hallo zusammen!

    Ich bin 22 Jahre und habe eine abgeschlossene Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau. Da mich dieses Berufsbild nicht erfüllt habe ich eine Ausbildung zur Ergotherapeutin begonnen. Doch leider merke ich, dass ich mich zu sehr von den Schicksalen der Menschen beeinflussen lasse. Will auf jedenfall mit Menschen arbeiten, aber auf keine Fall pflegerische Tätigkeiten ausführen. Wer Ideen für mich hat nur her damit :)

    Reply
  6. Sandra

    Liebe Leser, es wäre schön, wenn sich auf diese Weise eine echte berufliche Alternative für mich finden ließe, in der ich eine entsprechende “Erfüllung” finden kann. Ich bin Mitte 40 und arbeite seit fast 25 Jahren im Büro in unterschiedlichen Branchen – die letzten fast 15 Jahre im Veranstaltungsbereich. Ich habe festgestellt, dass gerade die Arbeit als Sekretärin mit unglaublich viel organisatorischem Talent, Verantwortungsbewusstsein, Menschenkenntnis, Verlässlichkeit und schnellem Umdenken verbunden ist und es eigentlich die Sekretärin ist, die den Laden am Laufen hält oder zumindest einen erheblichen Teil dazu beiträgt! All dies bringe ich mit. Leider habe ich immer wieder zwar viel Lob für meine Arbeit und meinen Einsatz ausgesprochen bekommen aber keine wirkliche Anerkennung! Im Gegenteil musste ich oft auch feststellen, dass man als “Prellbock” den Launen seines Chefs /Chefin ausgesetzt ist, schlecht bezahlt wird und in diesem Job auch tlw. noch “psychotherapeutisches” Knowhow von Vorteil wäre ;-). Kurzum: Ich bin es leid! Der Gaul ist tot geritten und ich steige ab. Ich wünsche mir einen Job der mir mehr Freiheit bei meiner Arbeitsgestaltung lässt, in dem mein Verantwortungsbewusstsein entsprechend Anerkennung findet und in dem ich nicht ausschließlich mit PC und Telefon umgehen muss. Ich habe einen guten Draht zu Menschen und Tieren und Erfahrungen als Büroleitung mit Mitarbeiterführung. Ich liebe die Natur & Tiere, bin “geländetauglich” und unkompliziert. Es müsste doch etwas geben, in dem meine kaufmännische Ausbildung und meine langjährige Berufserfahrung im Sekretariat kombinierbar wäre, mit meiner Liebe zu Tieren & Natur und meinem Interesse an Medizin. Vielleicht in einer Tierarztpraxis oder Tierklinik oder auch bei einem Tierheilpraktiker? Oder auch im Anmeldebereich einer humanmedizinischen Praxis, Heilpraktikerpraxis oder im Wellnessbereich. Hat jemand einen Tipp im Raum Hannover? Ich freue mich über Ideen und Angebote. LG Sandra

    Reply
  7. Iryna

    Bin ausgebildete Physiotherapeutin. Seit 5 Jahren bin ich in dem Beruf und mittlerweile recht demotiviert weiter zu machen. Ich bin sehr gerne unter Menschen und mein Beruf mach mir Spaß, jedoch der niedrige Lohn und zahlreiche Weiterbildungen lassen einen traurig werden.
    Da ich meinen Beruf sehr ernst nehme habe ich auch alle möglichst wichtige Fortbildungen gemacht, diese werden schließlich auch verlangt, aber jetzt heißt das – überqualifiziert. Was geschieht in der Zukunft?
    Ich möchte neuen Berufsweg einschlagen, aber man kommt kaum in andere Branchen…

    Reply
  8. Christian

    Hallo, ich bin Christian.
    Ich arbeite zur Zeit als Koch in einem Sternerestaurant und bin noch garnicht so lange ausgelernt. Hinzu kommt, das ich auch erst 22 Jahre alt bin.
    Trotzdem komme ich schon jetzt zu dem Schluss, das die Gastronomie und auch das Kochen als Beruf mir nicht das gibt was ich brauche. Denn hier wäre es ein Ausgleich für fehlende Hobbies, Freundschaften und Beziehungen, die man mit diesem schnell abschreiben muss oder zerstört. Das kann mir dieser Beruf und das Umfeld in der er Ausgeübt wird nicht ermöglichen.
    Jetzt suche ich eine Möglichkeit, einen neuen Beruf zu finden, der zu mir passt, also als Quereinsteiger.
    Finanziell ist das natürlich ein Risiko, da man es sich nicht leisten kann, noch einmal auf das finanzielle Niveau eines Auszubildenden zurück zu gehen und von vorn an zu fangen. Auch schulische Weiterbildungen sind da Problematisch. Nun fühle ich mich in meinem Beruf gefangen und weis nicht, wie ich den Ausstieg schaffen kann. Ich glaube, dieses Gefühl teilen viele Menschen und auch bei ihnen macht sich Hilflosigkeit breit.
    Dennoch haben es schon viele andere Menschen geschafft und ich frage mich, wie?
    Denn das möchte ich auch schaffen!
    Einen freundlichen Gruß

    Christian

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>